skip to Main Content

Der erste Balken steht schön senkrecht, aber der Boden will nicht so recht mitspielen: Er weist ein starkes Gefälle auf – das müssen wir ausgleichen, damit die Pergola gerade steht!

Zuerst hatten wir den Plan, dieses Gefälle mit Hilfe der Balkenschuhe auszugleichen: sie sollten unterschiedlich tief versenkt werden. Beim Einschlagen der Balkenschuhe wurde aber klar: das Gefälle ist zu groß! Um das Gefälle so ausgleichen zu können, dürfte der letzte Balkenschuh nur cirka zehn Zentimeter eingeschlagen werden – und das hält dann natürlich nicht im Boden.

Micha mußte also unsere Strategie ändern und darum werden jetzt die einzelnen Balken abgelängt, das heißt gekürzt. Wir fangen an dem tiefsten Punkt des Gefälles an: dort wird ein kompletter Balken aufgestellt. Von diesem ungeschnittenen Balken aus wird jetzt eine waagerechte Linie mit Hilfe der Querbalken ermittelt und dann jeder folgende Balken um die nötigen Zentimeter gekürzt…

Gefälle ausgleichen mit geraden Sägeschnitten

Zum Sägen verwenden wir eine Kappsäge, weil man damit sehr präzise senkrechte Schnitte machen kann. Die Balken lassen sich natürlich auch mit einer Handsäge, einer Stich- oder Kreissäge ablängen, aber dann wird der Balkenkopf nie 100% gerade. Das ist aber nötig, weil er als Auflagefläche für die Querbalken dient….

Aber das kann Micha natürlich im Film viel besser erklären!


doit-tv Videotipp – Der ganze Workshop:


Beitragsserien: Pergola bauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top