skip to Main Content

Jetzt ist es soweit: mit dem Einsetzten der Plexiglasstegplatten in den Holzrahmen wird unser Gewächshaus fertig!

Im vierten Teil des Workshops haben wir den Holzrahmen auf dem Fundament montiert. In diese Rahmen werden jetzt die Plexiglasstegplatten eingesetzt: hinten drei Platten nebeneinander, links und rechts jeweils eine zugeschnittene Platte und vorne werden drei Platten als Türen nur eingehängt.

Wichtig ist es, die richtige Befestigung für die Platten zu wählen: es darf keine starre Verbindung sein, sondern die Platten brauchen Raum, um sich je nach Temperatur ausdehnen oder zusammenziehen zu können! Wir haben darum auf die tragenden Holzbalken jeweils eine Leiste in der Stärke der Platten (15mm) geschraubt. Auf diese Leiste kommt nun ein schmales Brett, das die Platte dann an den Holzbalken anpresst.

Plexiglasplatten nicht durchbohren sondern nur anklemmen!

Man schraubt die Platten also nicht direkt mit einer Schraube durch die Platten fest, sondern man klemmt sie nur fest! Damit die Stegplatten nicht zu stark angedrückt werden, haben wir als Abstandshalter kurze Stücke von einem Aluminiumrohr abgesägt und dazwischengesetzt. Die Schrauben drücken das Röhrchen ins Holz und können darum nicht zu fest angeschraubt werden. Ingesamt braucht eine Platte damit ca. 1000mm Platz: die Platte hat 980mm und die 20mm brauchen wir für die Ausdehnung und die Abstandshülsen.

Türen zur Belüftung

Vorne setzen wir die Plexiglasstegplatten einfach nur in die Führungsschiene ein ohne sie richtig festzuschrauben. Diese Platten kann man dann im Sommer herausnehmen und damit die Temperatur im Gewächshaus regulieren. Erst wenn alle Platten eingesetzt sind, wird die Schutzfolie abgezogen: Sie schützt während der Arbeit die Alltopp-Beschichtung, die später für den rückstandsfreien Ablauf des Regenwassers sorgen wird.

Ein Dach aus Wellplatten

Als Dach verwenden wir Plexiglaswellplatten. Sie werden mit speziellen Systemschrauben befestigt, bei denen jeweils die Andrückplatte und Dichtung mitgeliefert ist. Der Überstand zu allen Seiten verringert die direkte Beregnung von Holz und Plexiglasplatten. Als Dach kann man natürlich auch die Steplatten aus Plexiglas einsetzen – dann wird noch mehr Wärme im Inneren gespeichert. Gut für das Frühjahr, aber im Sommer eher problematisch…

Damit ist das Gewächshaus fertig – und wir sind gespannt, wie sich die Paprikaschoten darin entwickeln werden!


doit-tv LinkTipps

doit-tv Videoreihe

Wenn Sie Ideen, Erweiterungen oder Verbesserungsvorschläge haben, schreiben Sie Ihren Kommentar hier direkt zu diesem Video!

Beitragsserien: Gewächshaus selber bauen
Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top